Züchterportrait “Domo Tigris”

Zwingername: Domo Tigris

Email: info@domo-tigris.ch

Anschrift:
Michèle d’Hondt & René Schärer
Sonnenbühl 5
8425 Oberembrach
Schweiz
+41 44 262 59 75

Homepage: http://www.domo-tigris.ch

Seit wann züchten Sie Deutsche Doggen?
2016

Wieviele Würfe haben Sie in den letzten 3 Jahren groß gezogen?
1

Haben Sie schon einmal eine Doppelmerle-Verpaarung gemacht? Wenn ja, wann zuletzt?
Nein

Haben Sie schon einmal eine Verpaarung mit einem IK über 6,25 % (auf 6 Generationen) gemacht und wenn ja wann zuletzt?
Nein

Wie viele Würfe mit wie vielen Welpen wurden bisher bei Ihnen geboren?
1/11

Wo werden die Welpen geboren und wie wachsen sie auf? Was unternehmen Sie zur Sozialisierung und Prägung der Welpen?
Im Haus mit uns
Sozialisierung: Viel Kontakt zu Menschen, Kindern und anderen Hunden. 
Kontakt zu Pferden, Kühen – alles was in der Umgebung so auf den Bauernhöfen lebt…
Autofahren wird geübt, Fährten, Gehen an Leine
Viele verschiedenen Reize ohne Überforderung

Wie viele Doggen halten Sie momentan? (Bitte mit vollständigem Namen und Geburtsdatum der Hunde)
Bella-Saphira (Tala) vom Haus Heimbach: 17.04.2010
Maral altera Pars: 27.09.2013
Ayumi und Avari Domo Tigris: 28.07.2016

Halten / züchten Sie noch andere Hunderassen?
Mischling Lhasa: 12.04.2006

Wie werden Ihre Hunde gehalten?
Im Haus

Wie lasten Sie Ihre Doggen geistig und körperlich aus?
Spaziergänge, Hundeschule, Fährten, Mantrailing

Was machen Sie mit Junghunden, die sich nicht für die Zucht eignen und mit alten Zuchthunden, die in Rente sind? Bleiben diese bei Ihnen oder werden sie abgegeben?
bleiben bei uns

Wie wichtig sind Ihnen Ausstellungen/Championtitel?
nicht wichtig

Wie stehen Sie zum Thema Inzucht?
Kann und muss vermieden werden!

Wie stehen Sie zum Thema Kupieren?
verboten – und ist auch gut so!

Wie stehen Sie zum Thema Doppelmerle-Verpaarungen?
Qualzucht – nein danke!

Wie stehen Sie zum Thema Farbverpaarungen?
Ja – solange andere relevante Faktoren wie IK, Gesundheit,… ebenfalls beachtet werden

Wie wichtig ist Ihnen Ehrlichkeit und Transparenz in der Zucht?
enorm wichtig

Wie schätzen Sie die aktuelle Situation der Deutschen Dogge ein bzgl. Gesundheit, Wesen, Standard?

Gesundheit: Durchschnittsalter zu tief, orthopädische Probleme infolge Grösse; Wesenstest in der CH: sehr gut!; Standard: Wichtig, gesundheitliche Faktoren sind noch wichtiger. Zuchtausschliessende Kriterien, welche nichts mit der Gesundheit zu tun haben, reduzieren die genetische Vielfalt!

Wie möchten Sie die Gesundheit und Lebenserwartung der Deutschen Dogge in Ihrer Zucht verbessern?
HUS, die Dogge sollte kleiner werden, geringer IK, keine Popular Sires

Wie halten Sie Kontakt zu Ihren Welpenkäufern?
Facebook, WhatsApp, persönliche Kontakte, Gesundheitsfragebogen ca. alle 1-2 Jahre

Was ist Ihre Vision für die Dogge in der Zukunft? Was würden Sie sich wünschen?
Kleiner, längere Lebenserwartung und weniger gesundheitliche Probleme (orthopädischer Art)
Rassespezifische Probleme zu reduzieren bzw. wo immer möglich auszuschliessen wäre ein Wunsch!